homework helps students succeed in school apa style research paper outline template average thesis length for masters professional dissertation writing service english language gcse coursework help

Datenschutzinformationen gem. Art. 13 DS-GVO

Stand: November 2021

Datenschutzinformationen
Herzlich willkommen bei der KIBIS – der Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle im Selbsthilfebereich! Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist der KIBIS sehr wichtig. Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, haben Sie Interesse an Informationen über Selbsthilfe. Um Ihnen die gewünschten Informationen zur Verfügung zu stellen, kann es sein, dass wir z.B. Ihre Telefonnummer oder E-Mail-Adresse speichern.

Die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung oder Vermittlung von Daten erfolgt immer in Übereinstimmung mit jeweiligen Gesetzen und Bestimmungen. Mit der Nutzung unserer Angebote, wie z.B. Teilnahme an einer Veranstaltung oder bei der Unterstützung bei der Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe werden bestimmte Daten aufgeschrieben und / oder gespeichert. Angaben zur Datenverarbeitung, Sicherheitsmaßnahmen und Ihren Betroffenenrechten finden Sie in den nachfolgenden Abschnitten der Datenschutzinformationen.

Diese Datenschutzinformationen haben den Stand November 2021. Durch die Weiterentwicklung unserer Angebote und Prozesse oder Änderungen der Gesetze können sich die Datenschutzinformationen ändern. Die jeweils aktuellen Datenschutzinformationen können jederzeit auf der Website www.kibis-hannover.de von Ihnen angeguckt und ausgedruckt werden.

A.    Verantwortlichkeit und Datenschutzbeauftragung
B.    Kontaktaufnahme mit der KIBIS
C.    Gründung von Selbsthilfegruppen
D.    Selbsthilfegruppen
E.    Veranstaltungen
F.    Rundschreiben und „Infokoffer“
G.    Flyer
H.    Antragsverfahren der Fördermittel nach §45d SGB XI
I.    Infosäulen
J.    Blogbeiträge
K.    Besuch der Internetseite
L.    InGangSetzung
M.    Allgemeines zur Datenverarbeitung


A. Verantwortlichkeit und Datenschutzbeauftragung
Diese Datenschutzerklärung gilt für die Datenverarbeitung durch folgende Verantwortliche: 

Gemeinnützige Gesellschaft für paritätische Sozialarbeit Hannover GmbH
Gartenstraße 18
30161 Hannover
E-Mail: info@kibis-hannover.de
Telefon: 0511 – 66 65 67

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte ist unter den oben genannten Kontaktdaten erreichbar.

B. Kontaktaufnahme mit der KIBIS
Als Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle im Selbsthilfebereich freuen wir uns, wenn Sie mit uns telefonisch oder per E-Mail-Kontakt aufnehmen. Eine Vermittlung in eine bestehende Selbsthilfegruppe kann telefonisch anonym ohne die Speicherung von Daten erfolgen. Wenn Sie uns im Kontakt personenbezogene Daten geben, speichern und verwenden wir diese auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO nur zur Bearbeitung Ihrer Anfragen. Der Zweck der Verarbeitung besteht darin, Ihnen zum Beispiel Informationen über bestehe Hilfsangebote oder Unterstützungsmöglichkeiten zukommen zu lassen und Sie zu beraten. Im Rahmen der Kontaktmöglichkeit mittels E-Mail bedienen wir uns technischen Dienstleistern, mit welchen wir entsprechende Auftragsverarbeitungsverträge abgeschlossen haben. Wir verarbeiten Ihre Personenstammdaten (Vor- und Nachnamen) und Ihre Kommunikationsdaten (Adresse, Telefonnummer, Fax, E-Mail-Adresse). Eventuell verarbeiten wir auch Ihre Gesundheitsdaten, wenn sich Ihre Anfrage auf eine gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppe bezieht. In dem Fall wäre ein Rückschluss auf eine Erkrankung von Ihnen möglich. Im Rahmen der Beratung kann es sein, dass wir Ihre Kommunikationsdaten an Dritte weiterleiten, sofern dies von Ihnen ausdrücklich gewünscht ist. Die Rechtsgrundlage der Datenübermittlung stellt hierbei Art. 6 Abs.1 lit.a) DS-GVO dar, nämlich Ihre erteilte Einwilligung. Ihre personenbezogenen Daten werden so lange von uns aufbewahrt, bis der verfolgte Zweck erreicht worden ist. Eingehende E-Mails werden in der Regel zu Beginn des darauffolgenden Kalenderjahres gelöscht.

C. Gründung von Selbsthilfegruppen
Wenn Sie eine Selbsthilfegruppe gründen möchten, unterstützen wir Sie gerne dabei. Wir verarbeiten hierbei Ihre personenbezogenen Daten, um mit Ihnen zu der Gruppenneugründung in Kontakt treten zu können. Wenn es von Ihnen ausdrücklich gewünscht ist, leiten wir Ihre Kontaktdaten an Interessierte weiter. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitungstätigkeit stellt dabei Art. 6 Abs.1 lit.a DS-GVO dar, nämlich Ihre abgegebene Einwilligungserklärung. Sofern von der Verarbeitung auch Gesundheitsdaten von Ihnen erfasst sein sollten, stellt Art. 9 Abs.1 lit.a) DS-GVO die Rechtsgrundlage dar. Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an andere Stellen erfolgt nicht. Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald die Gruppe fest besteht oder Sie keine Gruppe mehr gründen möchten.

D. Selbsthilfegruppen
Wenn Sie sich für eine Selbsthilfegruppe als Ansprechperson gemeldet haben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten anhand des von Ihnen ausgefüllten Fragebogens. Der Zweck der Verarbeitung liegt darin, Interessierte zu Ihrer Selbsthilfegruppe vermitteln zu können und ihnen eine Ansprechperson der Gruppe nennen zu können. Bei Ihnen als Ansprechperson können Interessierte Informationen zu der Gruppe bekommen und so einen ersten Kontakt knüpfen. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stellt dabei Art. 6 Abs.1 lit.a) DS-GVO dar, nämlich Ihre uns gegenüber erklärte Einwilligung in die Verarbeitung. Die verarbeiteten personenbezogenen Daten werden unmittelbar gelöscht, sofern die Ansprechperson wechselt oder sich die Selbsthilfegruppe auflösen sollte.

E. Veranstaltungen
Die KIBIS bietet regelmäßig Veranstaltungen an. In der Regel wird hierzu Ihr Name, Vorname und E-Mail-Adresse gespeichert. Sollten Teilnahmebescheinigungen ausgestellt werden, wird zusätzlich Ihre Adresse aufgeschrieben. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung stellt dabei Ihre Einwilligungserklärung gem. Art. 6 Abs.1 lit.a) dar. Nach der Veranstaltung werden die erhobenen Daten von uns gelöscht.

F. Rundschreiben („Infokoffer“)
Sofern Sie unsere Rundschreiben (den „Infokoffer“) abonniert haben, erhalten Sie monatlich wiederkehrend aktuelle Informationen über das Thema Selbsthilfe und weitere Sammelinformationen über den elektronischen Weg (E-Mail) oder auf postalischen Weg. Die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist dabei Art. 6 Abs.1 lit.a) DS-GVO, nämlich Ihre einmal abgegebene Einwilligungserklärung. Sofern Sie sich dazu entschlossen haben sollten, die Rundschreiben mittels E-Mail zu erhalten, haben wir mit einem technisch notwendigen Dienstleister einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen, gem. Art. 28 DS-GVO. Wenn Sie keine Rundschreiben mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit, damit wir Sie aus dem Verteiler herausnehmen können.

G. Flyer
Die KIBIS veröffentlicht regelmäßig Flyer zu ausgewählten Themen von Selbsthilfegruppen, die an öffentlichen Orten und sozialen Institutionen ausliegen. Auch auf der Internetseite der KIBIS sind die Flyer zu finden. In den Flyern sind Gruppen und Ansprechpersonen aufgelistet, mit dem Zweck, Menschen über Selbsthilfe allgemein und über bestehende Selbsthilfegruppen zu informieren. Vor der Veröffentlichung werden Sie als Ansprechperson der jeweiligen Gruppe nach Ihrer Zustimmung zur Veröffentlichung Ihrer Gruppe mit z.B. der Nennung von Ihrem Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Ort der Gruppentreffen gefragt. Wenn Sie einwilligen, kann es unter Umständen sein, dass durch die Zuordbarkeit Ihrer Person zu einer Selbsthilfegruppe auch personenbezogene Daten besonderer Kategorien veröffentlicht werden, die einen Rückschluss auf ein bestimmtes vorliegendes Krankheitsbild ermöglichen. Die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten liegt dabei in Art. 6 Abs.1 lit.a) DS-GVO, nämlich Ihrer uns gegenüber erklärten Einwilligung.

H. Antragsverfahren der Fördermittel nach §45d SGB XI
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Stellens von Anträgen auf Fördermitteln nach § 45d SGB XI (Gruppen von pflegenden Angehörigen), indem wir die Anträge inhaltlich prüfen und an dem zuständigen Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie übermitteln. Der Zweck der Verarbeitung liegt darin, für Ihre Selbsthilfegruppentätigkeit Fördermittel zu beantragen und den Förderprozess als antragsberechtigte Stelle durchzuführen. Rechtsgrundlage der Verarbeitung stellt dabei Art. 6 Abs.1 lit. c DS-GVO i.V.m. § 45 d SGB XI dar. Möchten Sie Ihre personenbezogenen Daten in diesem Zusammenhang nicht zur Verfügung stellen, können wir keinen Fördermittelantrag für Ihre Gruppe einreichen. Eine monetäre Förderung Ihrer Selbsthilfegruppentätigkeit durch das Land Niedersachsen und die Pflegekassen wäre somit nicht möglich. Aufgrund der gesetzlichen Fristen speichern wir Ihre Daten aus der Antragstellung für 6 Jahre.

I. Infosäulen
In den Krankenhäusern des Klinikum Region Hannover KRH haben wir elektronische Informationssäulen aufgestellt. Sofern Sie für eine Selbsthilfegruppe als Kontaktperson benannt sind und uns zur Platzierung Ihrer Kontaktdaten auf der elektronischen Informationssäule Ihre Einwilligung erteilt haben (gem. Art. 6 Abs.1 lit.a) DS-GVO), erfolgt eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Diese bestehen aus Personenstammdaten (Vor- und Nachname) und Kommunikationsdaten (bestehend aus Telefonnummer, Faxnummer und E-Mail-Adresse) sowie ggf. Gesundheitsdaten (sofern aufgrund Ihrer Selbsthilfegruppenzugehörigkeit auf ein bestimmtes Krankheitsbild Rückschlüsse gezogen werden können). Zweck der Verarbeitung liegt in der Betreibung einer Öffentlichkeitsarbeit, um an Selbsthilfegruppen interessierten Personen die Möglichkeit zu geben, sich über Selbsthilfe in Gruppen zu informieren.

J. Blogbeiträge

Wir verarbeiten – vorausgesetzt Sie haben uns hierüber Ihre ausdrückliche Einwilligungserklärung erteilt – Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen unseres Blogs auf der Internetpräsenz blog.kibis-hannover.de. Hier können Sie mittels eines Kontaktformulars Blogbeiträge veröffentlichen und selbst entscheiden, ob der Beitrag unter Ihrem Klarnamen oder anonym auf unserer Internetpräsenz bereitgestellt werden soll. Zwar wird Ihr Klarname nicht veröffentlicht, sofern Sie dies nicht wünschen. Die Angabe Ihres Vor- und Nachnamens im Rahmen der Veröffentlichung ist dennoch für uns notwendig, um eine Plausibilitätsprüfung durchführen zu können. Der Zweck des sodann veröffentlichten Blogbeitrages liegt darin, Interessierten verschiedene Einblicke in die Selbsthilfe zu bieten.

K. Besuch der Internetseite
Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

(1) Server-Log-Dateien
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

(2) Anmeldung zu Veranstaltungen über die Anmeldemaske

Wenn Sie sich über die Anmeldemaske auf der Internetseite zu einer Veranstaltung anmelden, werden Ihre Angaben gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

(3) Big Blue Button
Bei Big Blue Button handelt es sich um ein Webkonferenzsystem, welches wir zu den nachstehenden Zwecken verwenden:

  • digitale Durchführung von Selbsthilfegruppen sowie Maßnahmen zur Neugründung einer Selbsthilfegruppe
  • digitale Durchführung von Vorträgen und Schulungen
  • digitale Durchführung von Austauschtreffen

Um an einer der oben genannten Online-Veranstaltungen über das Webkonferenzsystem teilnehmen zu können, verarbeiten wir Ihren Ton und, sofern Sie Ihre Webcam aktiviert haben, auch Ihr Bildnis. Hierüber hinaus werden von Ihnen über die Konferenzlösung bereitgestellte Inhalte verarbeitet, sofern Sie dies aktiv veranlassen. Neben der verarbeiteten Tonspur und dem Bild werden zusätzlich Daten zur Konferenz verarbeitet, diese bestehen aus:

  • dem Namen des Konferenzraumes
  • der IP-Adresse der Teilnehmer
  • Informationen zum von Ihnen verwendeten Endgerät.

Die Verarbeitung dieser Daten ist zur Verwendung von Big Blue Button notwendig. Je nach Nutzung der Funktionen in einer Videokonferenz fallen Inhalte von Chats, gesetzter Status, Eingaben bei Umfragen, Beiträge zum geteilten Whiteboard, durch Upload geteilte Dateien und Inhalte von Bildschirmfreigaben an. Eine Speicherung von Videokonferenzen und Inhalten durch die KIBIS erfolgt nicht. Bitte beachten Sie: Wenn Sie sich per Telefon in die Konferenz einwählen, wird allen Teilnehmer*innen ihre Telefonnummer angezeigt. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung stellt dabei Ihre Einwilligungserklärung gem. Art. 6 Abs.1 lit.a) beziehungsweise Art. 9 Abs.2 lit.a) DS-GVO dar, sofern es sich bei der Bild- und Tonübertragung um personenbezogene Daten besonderer Kategorien handelt. Um Ihnen die Dienste bereitstellen zu können, haben wir uns einem Subunternehmer bedient, welcher für die Instandhaltung und Pflege sowie für Support-Dienstleistungen rund um die die Software verantwortlich ist. Hierfür haben wir mit dem Dienstleister einen entsprechenden Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß Artikel 28-DS-GVO abgeschlossen. Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an andere Stellen erfolgt nicht.

(4) Präsenz auf Facebook

Die KIBIS kommuniziert im Rahmen ihrer Präsenz auf Facebook mit den dort aktiven Nutzer*innen, um sie über Angebote und Leistungen zu informieren sowie Anregungen aufnehmen zu können, aber auch zur allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit. Die Meta Platforms Ireland Limited als Betreiber von Facebook stellt Seitenbetreibern über den Bereich „Insights“ aggregierte Daten über die Nutzung der Seite zur Verfügung. Die KIBIS hat als Seitenbetreiber keine Möglichkeit und auch nicht die Absicht, Einblick in einzelne personenbezogen Daten zu erhalten. Fragen zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten richten Sie bitte direkt an den Betreiber der Plattform (Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland) über diverse Online-Formulare unter https://www.facebook.com/about/privacy/.

(5) YouTube
Auf unserer Website sind Links zum Angebot des Videoportals YouTube integriert, das datenschutzrechtlich von Google Ireland Ltd. (Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland) verantwortet wird. Zudem sind auf unserer Website Videos von YouTube eingebunden. Wenn Sie eine Seite unserer Website aufrufen, die ein solches Video enthält, wird nach Aktivierung des Videos eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem YouTube-Server hergestellt. YouTube erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Website besucht haben und es wird ggf. eine Verknüpfung mit Ihrem YouTube-Account hergestellt, sofern Sie über einen solchen verfügen und während des Besuchs unserer Website dort eingeloggt sind. Die Datenschutzerklärung von YouTube finden Sie unter https://policies.google.com/privacy

L. InGangSetzung
Wenn Sie als In-Gang-Setzer*in (ehrenamtliche Engagierte), für uns tätig werden, verarbeiten wir ebenfalls Ihre personenbezogenen Daten. Diese brauchen wir, um mit Ihnen im Kontakt sein zu können und Sie über Veranstaltungen informieren zu können. Rechtsgrundlage der Verarbeitung stellt dabei Art. 6 Abs.1 lit. a DS-GVO dar, nämlich Ihre uns gegenüber erklärte Einwilligung. Sofern Sie für uns nicht mehr ehrenamtlich tätig sind, löschen wir ihre personenbezogenen Daten unverzüglich.

M. Allgemeines zur Datenverarbeitung

(1) Sicherheitsmaßnahmen
Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DS-GVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Zu den Maßnahmen gehört insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisen. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend des Prinzips „Datenschutz durch Technikgestaltung und datenschutzfreundliche Voreinstellungen“ (vgl. Art. 25 DS-GVO).

Trotz aller Schutzmaßnahmen unsererseits hängt die Sicherheit von allen Beteiligten (Unternehmen, Dienstleistende, Provider und auch Kund*innen) ab. Die Datenübertragung kann bisher unbekannte Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz und hundertprozentiger Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist gerade bei Vorsatz nicht möglich.

(2) Übermittlungen in Drittländer
Eine Übermittlung der Daten in ein Drittland findet nicht statt.

(3) Aufbewahrung und Löschung
Sofern nicht im Rahmen der jeweiligen Abschnitte der Datenschutzinformationen ausdrücklich anders angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzliche Pflicht zur Aufbewahrung besteht. Zum Beispiel löschen wir angelegte Teilnahmelisten für einen Vortrag nachdem der Vortrag stattgefunden hat.

(3) Betroffenenrechte
Neben Ihrem Recht auf Auskunft über die durch uns von Ihnen verarbeiteten Daten (Art. 15 DS-GVO), besteht auf Ihrer Seite, sofern die jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Löschung (Art. 17 DS-GVO) oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 18 DS-GVO). Darüber hinaus haben Sie ggf. ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21. DSGVO). Zur Wahrnehmung der Rechte können Sie uns formlos unter den oben genannten Daten kontaktieren. Weiterhin haben Sie gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, Beschwerde bei der zuständigen Landesdatenschutzbehörde (Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover, Telefon 0511-120 4500, Fax 0511-120 45996) zu erheben.

 


KIBIS  •  Gartenstr. 18  •  30161 Hannover (Oststadt)  •  Tel.: 0511 - 66 65 67
Telefonische Sprechzeiten: Mo, Di und Do 9:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr, Mi 16:00-19:00 Uhr

Impressum  •  Datenschutz  •  Kontakt / Anfahrt  •  Über Uns  •  Förderung