Bipolar Hannover

Für Betroffene einer Bipolaren Störung gründet sich eine neue Gruppe. Auch Angehörige können an einigen Treffen teilnehmen. Gegenseitige Unterstützung, Erfahrungsaustausch und Gespräche über die vielfältigen Themen, die wesentlich für die Gesundheit der Betroffenen ist (beispielsweise Umgang der Erkrankung im privaten, familiären und beruflichen Umfeld, Frühwarnzeichen, Notfallpläne), sollen Inhalt der Gruppentreffen sein. Alle Teilnehmer*innen können ihre Ideen, Erfahrungen und Fragen einbringen, keiner ist aber gezwungen etwas zu sagen. Ob jung oder alt, erst vor kurzem diagnostiziert oder schon seit langem, jede*r ist willkommen.

Veranstaltungen

Wir planen fleißig an alternativen Veranstaltungsformen, die auch zu Corona-Bedinungen funktionieren. Sobald hier etwas spruchreif ist, werden wir...

Weiterlesen

Neue Gruppen

Die Gruppe richtet sich an Psychose-Erkrankte, Schizophren-Erkrankte und Menschen mit bipolaren Störungen. Fragen und Sorgen rund um die sozialen,...

Weiterlesen

In der neuen Selbsthilfegruppe in Hannover-Döhren soll die Gelegenheit geschaffen werden, sich über Behandlungsmethoden, Auswirkungen der Erkrankung...

Weiterlesen

Mehr Eltern als vermutet verbindet ein gemeinsames Leid. Die erwachsenen Kinder haben sich abgewandt und den Kontakt zu den Eltern teilweise abrupt...

Weiterlesen

KIBIS  •  Gartenstr. 18  •  30161 Hannover (Oststadt)  •  Tel.: 0511 - 66 65 67
Telefonische Sprechzeiten: Mo, Di und Do 9:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr, Mi 16:00-19:00 Uhr

Impressum  •  Datenschutz  •  Kontakt / Anfahrt  •  Über Uns  •  Förderung