Neue Selbsthilfegruppe für Psychose-, Schizophren-Erkrankte und Manisch-Depressive

Die Gruppe richtet sich an Psychose-Erkrankte, Schizophren-Erkrankte und Menschen mit bipolaren Störungen. Fragen und Sorgen rund um die sozialen, beruflichen und auch medikamentösen Belastungssituationen im Leben mit der Erkrankung können Themen sein. In der neuen Selbsthilfegruppe finden Betroffene den Austausch mit Anderen. Ziel ist es, sich kennenzulernen und voneinander zu lernen, um auf diesem Wege eine Erleichterung für den Alltag zu erfahren.

Veranstaltungen

 Anmeldung Poetry Slam am 30.09.2020 – unbedingt erforderlich!

Leider können auf Grund der Hygienebedingungen nur 50 Besucher*innen den...

Weiterlesen

Im zweiten Halbjahr organisieren die Mitglieder des Bündnis' gegen Depression in der Region Hannover wieder eine Reihe von interessanten...

Weiterlesen

Wir möchten mit diesem Film auf die vielen Selbsthilfethemen in der Region Hannover aufmerksam machen.

Der besondere Charme der Trick-Figuren im...

Weiterlesen

Neue Gruppen

In der Gruppe soll der Austausch über sehr intime Themen möglich werden. Dies kann am besten durch Selbstreflexion, eigene Wahrnehmung, Achtsamkeit...

Weiterlesen

Wenn nach einer konservativen oder operativen Therapie einer Verletzung von Gliedmaßen schmerzhafte Bewegungs- und Gefühlsstörungen auftreten, kann...

Weiterlesen

Sex kann eine schöne Sache sein, doch für Menschen, die von Vaginismus betroffen sind, kann er oftmals eine schmerzhafte Erfahrung darstellen. Nicht...

Weiterlesen

KIBIS  •  Gartenstr. 18  •  30161 Hannover (Oststadt)  •  Tel.: 0511 - 66 65 67
Telefonische Sprechzeiten: Mo, Di und Do 9:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr, Mi 16:00-19:00 Uhr

Impressum  •  Datenschutz  •  Kontakt / Anfahrt  •  Über Uns  •  Förderung